Schalom-Chaver-Facharbeitspreis

Zur Zeit läuft die siebente Ausschreibung des Preises. Facharbeiten können noch bis 1. Juli 2019 bei uns eingereicht werden (Anschrift s. u. !). Die Facharbeiten sind alljährlich bis zum 1. Juli mit Teilnahmeerklärung einzureichen.

Die sechste Preisverleihung fand am 22. November 2018 im Kulturspeicher Leer statt.

Die Preisverleihung 2018 wurde zur Freude des Publikums musikalisch von dem Indie-Pop-Duo JOCO fantastisch umrahmt.

 

Für diese Preisverleihung des Schalom-Chaver-Preises wurden vom
Arbeitskreis der Deutsch-Israelische Gesellschaft Ostfriesland (DIG) und der
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Ostfriesland die
folgenden Arbeiten aus dem Schuljahr 2017/18 ausgewählt:

1. Preis (500,- €): Salome Silz
(Freie Christliche Schule Ostfriesland, FCSO)
Der lange Arm des Führers - Die Folgen von Hitlers antijüdischer Hetze in der arabischen Welt

2. Preis (300,- €): Flemming Kampen
(Ulricianum Aurich)
Todesursache Hakennase: Heinrich Böll und die Shoah - Annäherung an Prosa und Publizistik Heinrich Bölls in der westdeutschen Nachkriegsliteratur

3. Preis (200,- €): Emma Brunken
(Freie Christliche Schule Ostfriesland, FCSO)
Das dunkle Erbe des Antijudaismus - Über das Verhältnis der Kirche zum Judentum


Buchpreise:


Sarah Weber (FCSO)
„Ich habe keine Zeit gehabt, zuendezuschreiben“ - Vom Leben und Dichten der Selma Merbaum

Lina-Josephine Busboom (FCSO)
„Dieser Weg wird kein leichter sein“ - Der Ausstieg ultraorthodoxer Juden aus ihrer Religionsgemeinschaft

Caroline Kapfenstein (FCSO)
Jüdisch oder/und Jesus - über Glauben und Leben messianischer Juden



Die drei Preisträger des Schalom-Chaver-Preises 2018, verliehen am 22. November 2018
(von links nach rechts: Emma Brunken, Salome Silz, Flemming Kampen)


Foto-Serie Günther Lübbers von der Preisverleihung: https://www.magentacloud.de/share/10zpaicg4t


Die nächsten Bewerbungen sind möglich mit Facharbeiten aus diesem jeweils
aktuellen Schuljahr bis zum 1. Juli des Schuljahr-Endes.


Bewerbungen bitte an:
Frau
Frauke Maschmeyer-Pühl
Brüder-Grimm-Str. 61
26789 Leer

 Formblatt-Download hier

Teilnahmebedingungen
Eingereicht werden können Arbeiten, die als Facharbeit im Seminarfach einer
Sek-II-Schule entstanden sind, als vergleichbare Arbeit zu sehen sind, im
aktuellen Schuljahr erarbeitet wurden, ihren inhaltlichen Schwerpunkt in
einem der folgenden Bereiche haben:
 - Jüdisches Leben in Ostfriesland
 - deutsch-israelisches Verhältnis
 - deutsch-jüdische Geschichte
 - christlich-jüdisches Zusammenleben
 - Antisemitismus
 - Judentum
 - Staat Israel

 
 

Informationen des Präsidiums