Schalom-Chaver-Facharbeitspreis 2017

Zur Zeit läuft die fünfte Ausschreibung des Preises. Facharbeiten können noch bis 1. Juli 2017 bei uns eingereicht werden (Anschrift s. u. !).
Die Facharbeiten sind alljährlich bis zum 1. Juli mit Teilnahmeerklärung einzureichen.

Die zweite Preisverleihung fand am 27. Januar 2015 in der Reformierten Kirche in Aurich im Rahmen des Gedenkens für die Opfer der Shoah statt. Von der dritten und vierten Preisverleihung müssen die Daten auf dieser Website erst noch eingepflegt werden.
Die dritte Preisverleihung für Arbeiten aus dem Schuljahr 2014/15 fand am 1. Dezember 2015 in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer statt, die vierte am 20. November 2016.

Für die zweite Preisverleihung des Schalom-Chaver-Preises wurden vom Arbeitskreis der Deutsch-Israelische Gesellschaft Ostfriesland (DIG) und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Ostfriesland die folgenden sieben Arbeiten
aus dem Schuljahr 2013/2014 ausgewählt:

 

1. Preis (500,00 €): Jahred Lohrie
(Freie Christliche Schule Ostfriesland)

Das Erbe der Substitutionstheologie. Folgen und Konsequenzen.

2. Preis (300,00 €): Ricarda Janßen
(Mariengymnasium Papenburg)

Auf den Spuren von Moses Mendelssohn im Berlin der Gegenwart

3. Preis (je 200,00 €):
Lisa Bents
(Freie Christliche Schule Ostfriesland)

Islamischer Antisemitismus - Ist eine mehrheitlich antisemitische Haltung von in Deutschland lebenden Muslimen zu erkennen? Wie wird dem entgegengewirkt in Gesellschaft, Medien und Politik?
Angelika Enders
(Integrierte Gesamtschule Aurich-West)

Die Aktion Stolpersteine - Untersuchungen zur intendierten und tatsächlichen Wirkung der Aktion am Beispiel Aurich und unter Berücksichtigung des Aspekts ‚Bürgernähe‘.

 

Buchpreise:

Iris Voß, Mariengymnasium Papeburg

Pädagogik in der Vermittlung jüdischer Tradition und Religion am Beispiel ausgewählter Feste.

Tomke Nöhre, Freie Christliche Schule Ostfriesland

Samual Bak Ein Maler im Schatten des Holocaust.

Christoph Verwaal, Freie Christliche Schule Ostfriesland

Daniel Barenboim im Zwiespalt der Nationen

 

Die Preisträger des Schalom-Chaver-Preises 2014, verliehen am 27. 1. 2015
(von links nach rechts: Jared Lohrie, Christoph Verwaal, Lisa Bents, Kirsten Voß, Schwester von Iris Voß, Tomke Nöhre, Mutter von Ricarda Janßen, Angelika Enders)


Die nächsten Bewerbungen sind möglich mit Facharbeiten aus diesem jeweils aktuellen Schuljahr bis zum 1. Juli des Schuljahr-Endes.

Die dritte Preisverleihung für Arbeiten aus dem Schuljahr 2014/15
findet am 1. Dezember 2015 um 19:00 Uhr in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer statt.


Bewerbungen bitte an:
Frau
Frauke Maschmeyer-Pühl
Brüder-Grimm-Str. 61
26789 Leer

 Formblatt-Download hier

Teilnahmebedingungen
Eingereicht werden können Arbeiten, die als Facharbeit im Seminarfach einer Sek-II-Schule entstanden sind, als vergleichbare Arbeit zu sehen sind, im aktuellen Schuljahr erarbeitet wurden, ihren inhaltlichen Schwerpunkt in einem der folgenden Bereiche haben:
∙ Jüdisches Leben in Ostfriesland
∙ deutsch-israelisches Verhältnis
∙ deutsch-jüdische Geschichte
∙ christlich-jüdisches Zusammenleben
∙ Antisemitismus
∙ Judentum
∙ Staat Israel

 
 

Informationen des Präsidiums